Aktuelles

Spenden für Halbe-halbe

Anlässlich eines runden Geburtstages sind exakt 1000,- Euro an Halbe-halbe gespendet worden.
Davon sind 500,- € an die Welthungerhilfe weitergeleitet worden, über die Verwendung der anderen Hälfte werden wir berichten.
Herzlichen Dank an die Spenderinnen und Spender!

Mehr über Hale-halbe


JaKuS Trailer

Ein kleiner Videoclip, in dem Mitarbeiter_innen von Jakus ein Statement zu ihrem Träger abgeben. Der Trailer entstand im Rahmen der Fusion von JaKuS mit VJB Jugend und Familie.


Unterstützung der Fusion

Die Fusion von JaKuS und VJB Jugend und Familie, die im Sommer dieses Jahres durch mehrere Veranstaltungen gefeiert wurde, fand Unterstützung durch Mittel der Stiftung DKLB und des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Landesverband Berlin.

Logo Paritäten


Elterncafé Wolkenfrei - Ein Interview

Das Elterncafé Wolkenfrei in der Altenbraker Straße 24 in Neukölln, wird seit vielen Jahren ehrenamtlich von Renate Ili betrieben. Von dem Blog des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes "Jugendhilfe bewegt Berlin" wurde Renate Il interviewt. Hier ist da ganze Interview zu lesen. Interview zum Elterncafé Wolkenfrei


Fusion von JaKuS und VJB Jugend und Familie

Die Fusion der beiden Träger JaKuS gGmbh und VJB Jugend und Familie gGmbH ist zum Stichtag 01.07.2014 vollzogen worden. Abjetzt finden sie alle Angebote der beiden Träger unter dem Namen JaKuS gGmbH z.B. auf dieser Webseite. Das Angebot von JaKuS erweitert sich damit um vier Erziehungswohngruppen (EWG), zwei Wohngruppen mit innewohnender Betreuung (WAB), dem betreuten Jugenndwohnen in einer Hausgemeinschaft sowie dem Medienkompetenzzentrum Steglitz-Zehlendorf und dem Jugendgruppenhaus des gleichen Bezirks.

Für die Ansprechpartner der VJB Jugend und Familie gGmbH gibt es die gewohnten Agebote in der gleichen Qualität unter dem Namen JaKuS gGmbH. Für sie erweitert sich das Angebot um zahlreiche Einrichtungen und sozieale Dienstleistungen, die sie auf dieser Internetseite finden.

VJB-JaKuS Fusion


Fusionsfeierlichkeiten von JaKus und VJB

Fachtage und Fusionsfeier sind voller Erfolg

Sowohl der Triangel-SIT-Fachtag am 9. Mai als auch der fachliche Festakt "Schein und sein - Beteiligung in (Trägern) der Jugendhilfe am 23. Mai und auch die anschließende Fusionsparty am 24. Mai waren gut besucht.

Bei dem SIT-Fachtag kamen sowohl die Fachleute aus Jugendämtern und Trägern sowie der SIT-Begründer Michael Biene zu Wort, aber auch Eltern, die selbst das Triangel-Projekt durchlaufen haben, brachten sich sehr eindrucksvoll ein. Für die Zuhörer_innen waren nach allen bemerkenswerten theoretischen Inputs, die meist sehr emotionalen Schilderungen der Eltern der absolute Höhepunkt des Fachtags.

Bei dem fachlichen Festakt, stand neben den Grußworten vom Paritäter und den Bezirken Neukölln und Steglitz-Zehlendorf, ein Input zum Thema Soziokratie im Mittelpunkt. Diese besondere Form von Beteiligung innerhalb von Organisationen wurde eindrucksvoll dargebracht von Christian Rüther aus Wien. Ausserdem wurde die digitale Festschrift verteilt und nach einer kleinen Gruppenarbeit konnte man bei Sonnenschein das Buffet im angrenzenden Cafégarten genießen.

Die Party am 24. Mai war der zumindest festliche Höhepunkt der Fusionsfeier. Bei wunderschönem Sommerwetter war das "Beach Berlin" eine ideale Location für die Feier. Und obwohl diesmal weniger inhaltliche Themen im Mittelpunkt standen waren auch Gäste aus Jugendämtern und befreundeten Trägern vor Ort um mit den Mitarbeiter_innen von Jakus und VJB bis spät in die Nacht zu feiern.

Im Nachhinein kamen noch viele positive Rückmeldung von den Gästen und viel gute wünsche für die gemeinsame Zukunft.


Meko Mobil auf dem DJHT

Das Medienkompetenzzentrum Steglitz-Zehlendorf, welches jetzt auch unter der Trägerschaft der JaKuS gGmbH steht, hat sein Projekt Meko Mobil auf dem Deutschen Jugendhilfetag 2014, vom 3. bis 5. Juni in den Messehallen in Berlon vorgestellt.

Bei dem Projekt Meko Mobil handelt es sich um ein Angebot, bei dem Medienworkshops wie Geocaching, Fotografie und Bildbearbeitung, Trickfilmherstellung oder die Produktion von kleinen Filmtrailern mit Tablet-Computern mobil Angeboten werden. Das heißt, die Kinder und JUgendlichen müssen nicht in eine Einrichtung kommen, sondern werden aufgesucht. Das kann in Jugendfreizeiteinrichtungen, Schulen, Kitas stattfinden aber auch z.B. beim Geocaching an eine vorher ausgemachten Ort im Kiez.

Die Vorstellung fand beim Jugendhilfetag auf der Aktionsbühne des Landes Berlin statt und fand in Form einer Präsentation und der Vorführung der Meko-Mobil-Koffer mit GPS-Geräten, Fotokameras und Teblet-Computern einen guten Anklang.

Mekoteam beim DJHT

Das Team des Meko Steglitz-Zehlendorf auf dem DJHT. Carolin Rössler, Michail Siebenmorgen, Rudolf Freundorfer und Hellen Beyene (v.l.n.r.)